Die Zeppelin-Linde auf dem Buchberg


Stadtilm wird zu Pfingsten 1909, am Abend des 30.5. 21,55 Uhr, von einem Zeppelin-Luftschiff (Typ LZ2) überflogen. Zum Gedenken an diesen Luftschiffüberflug wurde eine der alten Linden auf dem Buchberg „Zeppelinlinde“ benannt. Vor ihr ließ man am 21.08.1909 eine Tafel mit folgender Inschrift aufstellen: „Zur Erinnerung an die Dauerfahrt des Grafen Zeppelin, am 30.5.09 Abends 9,55, Stadtilm überflogen.“

zeppelin-linde

Zur Weihe der Zeppelinlinde.
Dort oben auf dem Buchberg steht
Ein prächt’ger Lindenbaum
So mancher Sturm hat ihn umweht
Doch störet ihn dies kaum
Das Luftschiff ward von hier gesehn‘
Zur Pfingstnacht im Vorübergehn

Man brachte eine Tafel an,
Und an dem Kaisertag
Den Baum geweiht dem großen Mann,
Der hielt, was er versprach.
Und: Deutschland hoch! Schallt der Gesang
Hoch Zeppelin es weithin klang.

Verfasser M.K.1

Quellen:
1 Stadtilmer Anzeiger vom 04. September 1909

Dieser Artikel wurde zuletzt am 4.März 2015 aktualisiert.