2017

Dieser Artikel wurde zuletzt am 24.Februar 2017 aktualisiert.

Januar 2017
12.01. Stadtrat stimmt Gemeindezusammenschluss zu.
Im Ergebnis der seit 2015 laufenden „Fusionsverhandlungen“ zwischen der Stadt Stadtilm und der Gemeinde Ilmtal gab der Stadtilmer Stadtrat, in der ersten Sitzung des Jahres 2017, sein einstimmiges Votum für den Zusammenschluss beider Gemeinden. Ebenfalls wurde der vorliegende Eingliederungsvertrag einstimmig beschlossen.

Der Bürgermeister der Stadt Stadtilm wurde bereits im Juni 2015 beauftragt, Fusionsverhandlungen mit der Gemeinde Ilmtal aufzunehmen. Ab diesen Zeitpunkt begannen die ersten Gespräche beider Bürgermeister und der Vertreter der Gemeinderäte und des Stadtilmer Stadtrates. In beiden Verwaltungen wurde zeitgleich begonnen, personelle Entscheidungen so zu treffen, dass diese einer zukünftigen neuen Verwaltungsstruktur gerecht werden.

2016 bildeten beide Gemeinden Arbeitsgruppen aus Vertretern der Gemeinderäte, der Verwaltung und den Ortsbürgermeistern. Die Arbeitsgruppen waren beauftragt, zu den einzelnen Aufgabenstellungen, die sich aus eines Zusammenschlusses ergeben, Leitlinien und Lösungsansätze zu erarbeiten. Parallel dazu wurden gemeinsame Sitzungen der Bau- und Hauptausschüsse abgehalten. In beiden Gremien war man sich darüber einig, dass ein Zusammenschluss schnell und zeitnah erfolgen muss. Als günstigster Termin wurde, auch aufgrund der zwischenzeitlich erfolgten Gesetzgebung, der 01. Januar 2018 vorgeschlagen.

17.01. Bürgermeister unterzeichnen Eingliederungsvertrag.
Nachdem der Stadtilmer Stadtrat bereits am 12.01.2017 einstimmig den Beschluss über die Eingliederung der Gemeinde Ilmtal in die Stadt Stadtilm gefasst und am 17.01. der Gemeinderat Ilmtal ebenfalls seinen Beschluss zur Eingliederung beschlossen hatte, unterzeichneten am 27.01.2017 Bürgermeister Lars Petermann und Bürgermeister Peer Schulze die Eingliederungsverträge zur Gebietsfusion zwischen der Stadt Stadtilm und der Gemeinde Ilmtal.